Bandscheibenvorfall

Aufbau der Bandscheibe
Die Bandscheibe besteht aus einem flüssigen Gallertkern, Nucleus Pulposus, und aus einem zwölfschichtigen Faserring, Annulus Fibrosus, welcher aus straffen kollegenhaltigem Bindegewebe besteht. Die Fasern verlaufen schräg. Jede Schicht ist in einem 90° Winkel zur überliegenden Schicht ausgerichtet.

Was ist ein Bandscheibenvorfall?
Bei einem Bandscheibenvorfall, auch Nucleus Pulposus Prolaps (NNP), kommt es zum Einreißen des Annulus Fibrosus und Austreten des Nucleus Pulposus. 
Das Bandscheibengewebe kann nach dorsal (hinten) oder zu den Seiten austreten, aber auch nach vorne( ventral) austreten. Liegt die Austrittstelle dorsal-lateral (schräg hinten), kann das ausgetretene Gewebe des Gallertkernes auf den aus dem Rückenmark austretenden Spinalnerv drücken und die typischen Beschwerden auslösen. Ereignet sich der Prolaps nach dorsal, kann es zur Kompression des Rückenmarks kommen.

Einteilung von Bandscheibenvorfällen
Protrusion - Es handelt sich um eine reine Vorwölbung, bei der der äußere Anteil des Anulus Fibrosus noch in Takt. 

Prolaps - Es kommt zum kompletten Einriss des Anulus Fibrosus und Austritt des nucleus pulposus.

Sequestrierter Prolaps - Es kommt zu einen Prolaps, bei dem der ausgetretene Nucleus Pulposus von der Bandscheibe abgelöst hat und im Wirbelkanal nach oben oder unten gerutscht ist.

Massenproplaps - Hier handelt es sich um mindestens 3 Bandscheibenrfälle in 3 aufeinander folgenden Wirbelsäulensegmenten.

Mögliche Symptome
Die Symptome treten im Versorgungsgebiet des irritierten Spinalnervs auf. Meistens hat man starke Schmerzen im LWS- Bereich oder im Bereich der Halswirbelsäule, die in das entsprechende Ausstrahlungsgebiet (Arm oder Bein) ausstrahlen. Dieser Schmerz ist meistens genau zu lokalisieren. Es kann zu Sensibilitätsstörungen in Form von Kribbeln, Taubheitsgefühlen oder Überempfindlichkeiten kommen. Außerdem ist die Kraft der Muskulatur vermindert und die Muskeleigenreflexe sind entweder vermindert oder verstärkt. Kommt es zu einer Stuhl- oder Harninkontinenz oder einer Störung der Sexualfunktion, sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen.

Praxis Jaron

Privatpraxis für Physiotherapie, Sportphysiotherapie und osteopathische Behandlungen

 

Gutsmuthsstr. 11
12163 Berlin - Steglitz - Friedenau


Telefon:                                                      +49 176 40 44 26 53
E-Mail:                                                     info@praxis-jaron.de

Web:                                                         www.praxis-jaron.de

Öffnungszeiten

Montag:                                             7:00 - 20:00 Uhr

Dienstag:                                           7:00 - 20:00 Uhr

Mittwoch:                                         7:00 - 20:00 Uhr

Donnerstag:                                     7:00 - 20:00 Uhr

Freitag:                                              7:00 - 16:00 Uhr

 

Samstag:                                                  geschlossen

Sonntag:                                                  geschlossen

 

Termine nach Vereinbarung!

Kontakt