Osteopathie bei Kindern & Säuglingen

Die Kinderosteopathie ist eine Spezialisierung innerhalb der Osteopathie. Das Kennen der anatomischen Besonderheiten und der physiologischen Entwicklung ist sehr wichtig, um Säuglinge, Kleinkinder und Kinder adäquat behandeln zu können. Natürlich ist auch das Erkennen von pädiatrischen Pathologien eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

In vielen Fällen kann eine Osteopathische Behandlung die Entwicklung des Kindes positiv beeinflussen. Vor allem Bei Neugeborenen können verschiedene Ereignisse, wie zum Beispiel eine längere ungünstige Lage im Mutterleib, der Geburtsverlauf oder Krankheiten der Mutter während der Schwangerschaft, die Entwicklung des Kindes beeinflussen oder sogar Beschwerden machen.

 

Was erwartet Sie und Ihr Kind?

Vor der Behandlung wird eine ausführliche Anamnese durchgeführt. Diese beinhaltet auch Fragen zur Schwangerschaft, Geburt und den Eltern des Kindes. Anschließend wird das Kind genau untersucht und die gefundenen Dysfunktionen behandelt. Da die Knochen und das Gewebe vor allem beim Säugling und Kleinkind noch eine andere Zusammensetzung haben, reagiert der kindliche Körper häufig schneller auf den Behandlungsreiz, als der ausgewachsene Körper. Aus diesem Grund werden in der Regel weniger Behandlungseinheiten benötigt als bei einem Erwachsenen.

 

Häufige Indikationen für eine Osteopathische Behandlung bei Kindern

  • Problematische Geburtsverläufe (z. B. Zangen-/Saugglocken-/Kaiserschnittgeburt, besonders lange oder besonders schnelle Geburt, medikamentöse Beschleunigung oder Auslösung der Geburt, Unterbrechungen während der Geburt)
  • Asymmetrien im Schädel 
  • Einseitige Kopfdrehung
  • Stillproblematiken
  • Überstreckungstendenzen
  • Neugeborenenkoliken und vermehrtes Spucken nach der Nahrungsaufnahme
  • Kindern mit Schlafstörungen und anderen Auffälligkeiten (z.B. sog. Schreikinder)
  • Frühgeburten

Wenn Ihr spezifisches Problem hier nicht aufgeführt ist, können Sie mich gern persönlich befragen.

 

Wichtiger Hinweis:

Aus rechtlichen Gründen weise ich explizit darauf hin, dass alle aufgeführten Krankheitsbilder, Diagnosen und Symptome beispielhaften Charakter tragen und diese Aufzählung keineswegs den Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Diese Angaben sind empirischer Natur und beruhen auf den jahrzehntelangen Erfahrungen vieler Therapeuten. Sie enthalten keinerlei Heilversprechen oder Garantie zur Linderung der Beschwerden oder Symptome.